Widerruf- und Urheberrecht - AGB

Eine Terminzusage ob mündlich, telefonisch, per sms, Email oder Buchungstool ist verbindlich.

Für den Fall, dass ein vereinbarter Termin nicht wahrgenommen werden kann, muss dieser mindestens 24 Stunden vorher abgesagt werden, da ansonsten die Teilnahmegebühr bzw. die veranschlagte Zeit in Rechnung gestellt wird. Terminabsagen bei Notfällen oder Krankheit müssen ebenfalls zeitnah bekannt gegeben werden. Einzelsitzung können dann mit einem Folgetermin nachgeholt werden, öffentlich stattfindende Termin können nicht mehr nachgeholt werden.

Ablauf und Dauer der einzelnen Angebote werden in einem Vorgespräch geklärt bzw. sind entsprechend ausgewiesen.  Eine Begleichung der Gebühr bzw. des Honorars ist am Ende des Termines in bar erwünscht. Online-Webinare und Online-Kurse sind bei Buchung zur Zahlung fällig. Rechnungsstellung, Überweisung oder Bezahlung mit EC-Karte, Kreditkarte oder per Paypal sind auf Wunsch auch möglich. Bei Hausbesuchen fallen An- und Abfahrtskosten an.
Findet ein Kurs mangels ausreichender Teilnehmerzahl nicht statt oder muss der Termin aus dringenden Gründen verschoben werden, gebe ich dies unverzüglich bekannt. Bereits geleistete Zahlungen erstatte ich umgehend zurück. Weitergehende Ansprüche können daraus nicht abgeleitet werden. Im Krankheitsfall oder aus wichtigem Grund können zur Durchführung eines Kurses qualifizierte Ersatzlehrer/innen bestellt werden.
Termine und Veranstaltungen die im Freien stattfinden, können aus Witterungsgründen, Minderteilnehmerzahl oder aufgrund anderer Sicherheitsbedenken, die nicht von der Gruppe verursacht wurden, abgesagt bzw. abgebrochen werden. Es wird sich um einen Ersatztermin bemüht, weitergehende Ansprüche bestehen jedoch nicht.

Gutscheine und Medizinsäckchen:
Eine Bestellung gilt als verbindlich. Die Gutscheine sind innerhalb 3 Werktage zur Zahlung fällig und können nach Terminabsprache innerhalb 1 Jahres eingelöst werden. Die Gutscheine werden per Email online zur Verfügung gestellt.
Die Medizinsäckchen sind von einer Rückgabe und Umtausch ausgeschlossen, da sie individuell, als Unikat und nur nach Bestellungseingang gefertigt werden. Der Preis gilt zzgl. Versandkosten. Es besteht kein Anspruch auf nachweisliche (Heilungs-)Erfolge.


© 2020 Daniela Lauber. Alle Rechte vorbehalten.

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nicht gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Bildrechte: Daniela Lauber, Jimdo, Pixabay

Haftungsausschluss

Ich bin weder Ärztin, Therapeutin, noch Psychologin und erstelle daher keinerlei Diagnosen und gebe kein Heilversprechen ab. Die Anwendung der Verfahren ersetzt keine medizinische und/ oder psychotherapeutische Diagnose, Beratung und Therapie durch einen Arzt, Heilpraktiker oder Psychiater. Der/die Klient*in behält dabei immer die volle Verantwortung und Autonomie für sich selbst. Klienten, die sich in psychologischer oder psychiatrischer Behandlung befinden, behandle ich nur in Absprache mit dem behandelnden Arzt oder Therapeuten.
Geistiges (spirituelles) Heilen ist ohne Heilpraktikererlaubnis möglich. Wer die Selbstheilungskräfte des Klienten durch Methoden geistigen (spirituellen) Heilens aktiviert und dabei keine Diagnosen stellt, benötigt keine Heilpraktikererlaubnis. (Urteil vom 02.03.2004)

 

Outdooraktivitäten:
Outdooraktivitäten sind nie ohne Risiko. Deshalb erfolgt die Teilnahme an einer Outdoorveranstaltung grundsätzlich auf eigene Gefahr und eigene Verantwortung.

Als Veranstalterin hafte ich nicht für Schäden, die ein/e Teilnehmer*in an Sachen und Personen verursacht oder während der Veranstaltung erleidet. Entsprechende Versicherungen zu ihrem/seinem Schutz hat der/die Teilnehmer*in selbst abzuschließen (Unfall- und Privathaftpflichtversicherung). Ich hafte nicht für die Bekleidung, Diebstahl oder Verlust der vom Teilnehmer*in eingebrachten Sachen. 

Jede/r Teilnehmer*in nimmt auf eigenes Risiko teil. Ich hafte nicht für Unfälle, die in unmittelbarem Zusammenhang mit der Veranstaltung bzw. dessen Durchführung stehen.

Für Schäden, welche ich zu vertreten habe, hafte ich nur insoweit, als mir Vorsatz und/oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt. Jede/r Teilnehmer*in verzichtet auf die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen jeglicher Art wegen leichter Fahrlässigkeit.

Sämtliche Anweisungen und Sicherheitsregeln meinerseits sind bindend und müssen befolgt werden. Passende und wetterfeste Kleidung und Ausrüstung sind für jede Outdoorveranstaltung verpflichtend. Ich behalte mir das Recht vor, Teilnehmer*innen mit falscher Ausrüstung bzw. Bekleidung von der Veranstaltung auszuschließen.

Die Haftung beschränkt sich auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit, auch gegenüber Dritten. Dies gilt sowohl für Personen- als auch für Sachschäden, insbesondere auch für Folgen von Unfällen.

Die Haftung durch mich für andere Schäden als solche aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit ist ausgeschlossen, soweit diese auf einem vorsätzlichen oder fahrlässigen Verhalten (Tun oder Unterlassen) ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen.

Im Übrigen ist die Haftung durch mich ausgeschlossen. Soweit die Haftung ausgeschlossen ist, gilt dies auch für ihre gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

In jedem Fall ist die Haftung durch mich als Veranstalterin auf die zweifache Teilnahmegebühr begrenzt.

Für ausreichenden Versicherungsschutz ist jede/r Teilnehmer*in selbst verantwortlich.